Markisentypen: Auswahlhilfe für Balkone und Terrassen

Feb 2, 2024 | Blog, Markisen

Es gibt zahlreiche Markisentypen, die sich durch spezifische technische Elemente und Vorteile in Bezug auf Komfort, Ästhetik und Einsparungen auszeichnen. Es gibt keinen Markisentyp, der absolut gesehen besser ist als andere, aber es gibt Markisentypen, die für bestimmte Bedürfnisse geeignet sind. Hier sind die Typen von Markisen auf dem Markt!

Vorzelte: Typen

Es gibt verschiedene Typen von Markisen, die jedoch alle bei Bedarf Schatten spenden und so vor natürlichem Licht schützen. Die Installation einer Markise ermöglicht es Ihnen, schattige Bereiche im Haus zu schaffen, ohne dass Sie Rollläden oder Jalousien herunterlassen müssen, während die Sicht nach draußen erhalten bleibt.

Wir sind auch der Meinung, dass die Wahl der besten Markise für Ihr Haus dazu beiträgt, seine Energieeffizienz zu verbessern. Der Schatten, den Markisen spenden, kann den Innenraum kühlen, ohne dass Klimaanlagen oder Ventilatoren eingeschaltet werden müssen. Im Gegenteil, an kalten Tagen, wenn das Haus geschlossen ist, kann die Sonnenwärme auf natürliche Weise genutzt werden, ohne dass die Heizung erhöht werden muss.

Markisen mit ausziehbaren Armen: ideal für große Terrassen

Ausziehbare Armmarkisen sind geschlossene Markisen, die wenig Platz benötigen, da sie vollständig in der Kassette verborgen sind. Wenn sie geöffnet sind, können sie bis zur maximal zulässigen Länge ausgefahren werden, um je nach Bedarf unterschiedlich große schattige Bereiche zu schaffen. Deshalb sind sie besonders für große Terrassen geeignet.

Bei den ausziehbaren Armmarkisen von Gaviota haben Sie die Wahl:

Ausfahrbare Markisen: perfekt für den Sichtschutz auf Balkonen

Fallarmmarkisen sind oben befestigt und öffnen sich nach unten, so dass ein senkrechter “Fall” entsteht. Sie bieten maximalen Sichtschutz und eignen sich für Balkone und alle Fassaden mit integrierter Verglasung.

Zu den Drop-in-Sonnenschutzmitteln von Gaviota gehören:

Horizontale Markisen: Lösungen für Gärten und Höfe

Im Gegensatz zu Vertikalmarkisen sind Horizontalmarkisen so konstruiert, dass sie sich seitlich ausdehnen und so den Außenbereich vor übermäßiger Sonneneinstrahlung schützen. Horizontale Markisen sind Sichtschutzwände für Gärten, Höfe und große Terrassen, da sie in jeden noch so großen Raum passen.

Unter den horizontalen Markisen von Gaviota finden Sie:

Die verschiedenen Typen von Markisenmaterialien

Markisen gibt es in vielen verschiedenen Materialien, die einem Haus einen besonderen Stil verleihen. Ob klassisch oder modern, sie passen zur Gestaltung von Außen- und Innenräumen.

Unter den am häufigsten verwendeten Materialien für die Herstellung von Markisen zeichnet sich Aluminium durch seine Leichtigkeit und Korrosionsbeständigkeit aus. Markisen aus Aluminium sind langlebig und witterungsbeständig. Andererseits bieten Stoffvorhänge eine Vielzahl von Design- und Farboptionen, die eine größere Individualisierung ermöglichen. Stoffe wie Acryl sind wegen ihrer UV – und Regenbeständigkeit beliebt. Andere Materialien, wie PVC, sind wasserdicht und bieten Schutz vor Regen und Wetter.

Die Wahl des Materials hängt oft von den spezifischen Bedürfnissen des Nutzers, dem Klima und dem gewünschten ästhetischen Erscheinungsbild des Außenbereichs ab.

Automatisierte oder manuelle Markisen?

Markisen können automatisch oder manuell betrieben werden. Automatisierte Markisen, die mit fortschrittlichen Steuerungssystemen ausgestattet sind, bieten unbestreitbare Vorteile in Bezug auf den Komfort. Die Möglichkeit, sie über eine Fernbedienung, Lichtsensoren oder sogar mobile Apps einzustellen, ermöglicht eine sofortige Anpassung an Wetterbedingungen oder individuelle Vorlieben, ohne dass man einen Finger rühren muss. Darüber hinaus können automatisierte Jalousien zur Sicherheit des Hauses beitragen, indem sie die Anwesenheit von Personen simulieren, wenn die Bewohner nicht zu Hause sind. Es ist jedoch wichtig, die mit diesen Lösungen verbundenen Kosten und die Notwendigkeit einer regelmäßigen Wartung zu berücksichtigen, um ihre Langlebigkeit zu gewährleisten.

Andererseits bieten manuelle Markisen eine günstigere Alternative. Ihre Installation ist einfacher und das Fehlen komplexer elektronischer Komponenten verringert langfristig die Wahrscheinlichkeit eines mechanischen Versagens. Für diejenigen, die eine direktere Methode der Beschattungssteuerung bevorzugen, kann das manuelle Öffnen und Schließen von Jalousien ein großer Vorteil sein. Die Einfachheit der manuellen Jalousien bedeutet auch weniger Wartungsaufwand, so dass sie auf lange Sicht eine zuverlässige Wahl sind.

Wie wählt man die richtige Markise aus?

Bei der Auswahl der richtigen Markise für Ihr Haus müssen mehrere Aspekte berücksichtigt werden. Zunächst ist es wichtig, den Hauptzweck der Markise zu bestimmen, sie als Schattenspender für den Balkon, die Terrasse, den Garten oder den Pool dienen soll. Darüber hinaus spielt der Montageort eine wichtige Rolle: Jalousien für Fenster unterscheiden sich erheblich von denen für Außenbereiche wie Terrassen oder Pergolen.

Das Material der Markise ist ein weiterer wichtiger Faktor, den es zu berücksichtigen gilt. Sie muss UV-beständig und wasserdicht sein, das Material muss langlebig und von guter Qualität sein.

Was die Type der Markise angeht, gibt es, wie wir gesehen haben, mehrere Möglichkeiten. Die Wahl sollte auf die spezifischen Bedürfnisse und den verfügbaren Platz abgestimmt sein.